Medizinalgewichte

Aus GewichteWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Medizinalgewichte sind Gewichtsstücke zur Wägung von arzneilich verwendeten Substanzen. Im neunzehnten Jahrhundert wurden die bis dahin eigenständigen Medizinalgewichte zunehmend metrifiziert, die alten Gewichtseinheiten wurden durch das metrische Gewichte ersetzt. Davor unterschied sich das Medizinalgewicht von anderen Gewichten, beispielsweise Handelsgewichten, durch eine andere Masse und auch eine abweichende Unterteilung. Das bekannteste und am häufigsten verwendete Medizinalgewicht war das Nürnberger Medizinalpfund zu 357,66g. Es war unterteilt in 12 Unzen zu je 8 Drachmen. Die Drachme war unterteilt in 3 Scrupel zu 20 Gran. Ein Gran hatte die Masse eines weissen Pfefferkorns. Das Nürnberger Medizinalgewicht basierte demnach auf einer natürlich vorkommenden Gewichtseinheit, aber auf einer anderen als das metrische Pfund. Nach der Einführung des metrischen Systems wurde nicht mehr zwischen Medizinalgewicht und Handelsgewicht unterschieden.

Medizinalunze Nürnberg.jpg Medizinalwuerfel 50g.jpg

Links: Nürnberger Medizinalgewicht zu einer Medizinalunze (29,6g), geeicht mit dem Nürnberger Wappen, um 1800.

Rechts: Preussisch-metrisches Medizinalgewicht zu 50g, "NG" für Normalgewicht (50g), um 1870.