Kennzeichen der Eichbehörden

Aus GewichteWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gewichte, die bei den Eichbehörden verwendet wurden hatten spezielle Kennzeichnungen.

EZ GL D Eich KPEC Koeln.jpg EZ D Eich NEC 1856 EG306.jpg EZ D Eich NG.jpg
"Königl. Preuss. Eichungs Commission, Cöln" Preuss. Normal Eichungs Commission[1] Normal Gewicht Kurfürstentum Hessen unter Preußischer Verwaltung, vor 1870[2]


  1. Auf dem Deckel eines frühmetrischen Einsatzgewichtes (1 Pfund zu 500g / 30 Loth). Die Oberleitung des preussischen Eichungswesens untersteht einer besondern Reichsbehörde, der Normaleichungskommission in Berlin. Diese Behörde ist zuständig für das ganze Reichsgebiet (mit Ausnahme von Bayern), und hat alle die technische Seite des Eichungswesens betreffenden Belange zu regeln, die allgemeinen Vorschriften zu erlassen und die Taxen für die von den Eichungsstellen zu erhebenden Gebühren festzustellen. Die NEC (Normaleichungskommission) wacht darüber, daß das Eichungswesen nach übereinstimmenden Regeln, den Eichordnungen, gehandhabt wird.
  2. Auf einem Medizinal-Würfel mit Haupteichzeichen Preußenadler .