Apothekenwaagen

Aus GewichteWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

In Apotheken wurden unterschiedliche Typen von Waagen verwendet: Waagen zum Abwiegen kleinster Mengen hochwirksamer Arzneistoffe und Waagen für große Mengen von Grundstoffen. Die kleinen Handwaagen waren viel präziser, weil alle beweglichen Teile filigran und leicht gebaut waren. Die großen Standwagen waren aufgrund ihrer massiven Bauweise zum Abwiegen kleiner Massen viel zu ungenau.

Handwaage Jodoform.jpg Fingerwaage, für das Abwiegen von Jodoform vorgesehen, um 1940.

Im zwanzigsten Jahrhundert waren in den Apotheken unterschiedliche Spezialwaagen vorgeschrieben. Diese waren mit Beschriftungen wie "Jodoform", "Venena" oder "Barbiturate" gekennzeichnet. Die Beschriftung bedeutete, dass mit diesen Waagen ausschließlich die angegebenen Substanzen abgewogen werden durften. Dadurch wurde vermieden, dass in der Apotheke hergestellte Zubereitungen mit Spuren hochwirksamer Arzneistoffe verunreinigt wurden.


Tarierwaage.jpg Sog. Tarierwaage oder Rezepturwaage, Ersteichung 1913.

Die grossen Standwaagen waren oft auf Holzkästen mit Schubladen montiert. In den Schubladen befanden sich gewöhnlich die Gewichtssätze, bei denen es ich um offene Holzblöcke mit Messing-Knopfgewichten handelte. Der Wägebereich lag meist zwischen 10g und einem Kilogramm. Der Messing-Behälter vor der Waagsäule enthielt Tarierschrot. Kleine Bleikugeln, die dazu dienten das Gewicht des leeren Gefäßes zur Aufnahme des Wägegutes auf der gegenüberliegenden Waagschale auszugleichen und vor Beginn des eigentlichen Wiegeprozesses das Gleichgewicht herzustellen. Auf die Tarierschrot-Seite wurden dann die Gewichte gelegt, das leere Gefäß auf der anderen Seite wurde nun mit soviel des abzuwiegenden Gutes bestückt, bis abermals das Gleichgewicht zwischen beiden Seiten der Waage hergestellt war. Der exakte Gleichstand wurde durch den Zeiger vor der Waagsäule auf einer Skala angezeigt. Der gesamte Prozess beanspruchte eine nicht unerhebliche Zeitspanne, was dazu führte, dass die mechanischen Waagen zu Beginn der neunziger Jahre mit Verbreitung der elektronischen Waagen schnell zu verschwinden begannen.